Hallo Marderfreunde !

Diese Seiten wurden für alle Menschen geschaffen, die sich für die faszinierende und spannende Familie der Marderartigen ( Steinmarder, Iltisse, Hermeline ....) interessieren und speziell natürlich für all jene, die einen Marder gefunden haben und nun Hilfe und Unterstützung suchen.


Hilfe für Marderfindlinge:

1. Erste Hilfe

Bitte versorgen sie das Wildtierbaby mit dem nötigsten: Erste Hilfe

 

Hotline für Notfälle


"Die Hotline ist erst wieder für die nächste Marderbabysaison ab April 2017 geöffnet"

 

2. Wie geht es weiter ?

Geschlecht / Altersbestimmung
Abgeben / Selber aufziehen:

Rückführung zur Mutter

Übersicht der Möglichkeiten für sie und ihren Findling

Hilfe für spezielle Marderarten:

Mauswiesel & Hermelin:
Andrea: mauswiesel(ät)marderhilfsnetz.de
Baummarder:
Lena: baummarder(ät)marderhilfsnetz.de

3. Bundesländer-Stationen

Innerhalb Bayern können wir Ihnen bei der Suche nach einem passenden Platz zur Aufzucht und Zusammenführung ihres Findlings helfen.

Für die meisten anderen Bundesländer können wir ihnen maximal eine Anlaufstelle nennen - allerdings nur ohne Gewähr auf ausreichende Fachkunde bzgl. Marderartigen. Bitte überprüfen sie sehr genau ob und wie dort aufgezogen und ausgewildert wird.

4. Wildtierstationen

nach PLZ sortiert finden sie auf der Homepage von
Wildtierschutz Deutschland e.V.

Achtung ! Wir kennen nicht alle Stationen persönlich. Außerdem kommen immer wieder neue, unbekannte dazu. Sehen sie sich die Station bitte vorher genau an. Es gibt leider keine gesetzliche Regelung um sich "Wildtierstation" zu nennen. Aus Erfahrungen mit solchen Stationen wissen wir, dass viele Tiere erst unfachgerecht behandelt werden bevor so eine Stelle geschlossen wird. Bitte Vorsicht bei der Auswahl !

Ganz wichtig !!
Marder sind Wildtiere und gehören in die Freiheit. Ein Artgerechtes Leben haben sie nur dort. Bitte nehmen sie keinen Marder von seiner Mutter weg, wenn diese sich noch selber darum kümmern kann.
Eine Rückführung zur Mutter ist in den meisten Fällen ein Versuch wert. Lesen sie hier wann und wie sie dabei vorgehen können:
Rückführung zur Mutter !

Marder in Wohnungen
Wir distanzieren uns von Menschen, die solche Tiere in Wohungen halten oder sie ohne ersichtlichen Grund in Käfige einsperren. Ein gesundes Wildtier ist auch nur in der Natur artgerecht gehalten.

Bitte überlegen Sie bevor sie einen Marder aufziehen, ob und wo sie ihn auswildern können. Leider passiert es immer wieder, dass Menschen denken, der ist ja sooo lieb, den behalte ich in der Wohnung. Glauben sie mir: Das geht nicht ! Diese Tiere haben eine starken Freiheitsdrang und können nicht ohne Leid für das Tier in Gehegen gehalten werden. Mehr dazu unter: Marder in Gehegehaltung

Ich denke, wir haben auf dieser Homepage alle Tipps beschrieben, die wir geben können. Wenn sie sich daran halten, haben sie gute Chancen einen gesunden Steinmarder in die Natur zu entlassen.

Viel Glück dabei !!

Über Wildtierschutz Deutschland e.V. kann das Marderhilfsnetz mit einer Spende unterstützt werden.

_____________________________

 

Wer uns mit Futter und Zubehör unterstützen möchte, findet hier unseren
Amazon-Wunschzettel

 

_____________

Der Marderhilfsnetz-Blog !

In diesem“Blog” erzählen wir von besonderen Geschichten und was sich bei uns so alles tut.
Hier geht's zum Blog

Viele Grüße
Euer MHN-Team

 

Marderhilfsnetz  •  Copyright © 2015 by Karin Amann